Archiv 2020/21

Am zweiten Novemberwochenende waren alle vier Damenmannschaften des BSV im Einsatz. Gewinnen konnten nur die 1. Damen, doch auch die anderen drei Teams verkauften sich stark.

Kein Erfolg im ersten Heimspiel der jungen Saison 2021/22: Am Samstagabend unterlagen unsere Drittligadamen dem TV Eiche Horn Bremen in einem attraktivem Match mit 1:3 (25:13, 14:25, 16:25, 20:25). 

Einige Premieren standen aus BSV-Sicht am ersten November-Wochenende auf dem Programm. Mehrmals gab es dabei strahlende Gesichter.

Die 1. Damen haben ihren guten "Auswärts-Saisonstart" nach dem Auftaktsieg in Aligse mit einem glatten 3:0-Erfolg (25:19, 25:13, 25:17) gegen den SC Union Emlichheim II komplettiert.

Am dritten Wochenende der noch jungen Saison kam der Spielbetrieb so richtig ins Rollen. Am Samstag waren drei der vier BSV-Damenteams im Einsatz, am Sonntag zog die Jugend U20 und U16 nach.

Beim Saisonstart unserer WVV-Teams hatten die 2. und 4. Damen nichts zu bestellen, der 3. Damen gelang dagegen ein glatter Auftakterfolg.

Im ersten Ligaspiel nach über elf Monaten Pause ging es für die 1. Damen zu den Sportfreunden Aligse. Dort konnten sie sich über einen verdienten 3:0-Erfolg (25:21, 25:16, 25:23) freuen.

Neben dem Saisonstart der 1. Damen in der Dritten Liga war das zurückliegende Wochenende aus BSV-Sicht auch durch den Bundespokal Nord interessant, denn mit Johanna Struffert mischte eine BSV-Spielerin mit.

Beim Büdenbender-Turnier am 3. Oktober in Senden wurde Clara Struffert aus unserer U15/16 von Landestrainerin Julia Van den Berghen in die neuen WVV-Auswahl der Jahrgänge 2008/09 berufen.

Die 1. Damen vermelden kurz vor dem Saisonstart noch einen fünften Neuzugang: Zuspielerin Amy Knight kommt zum BSV und schließt die kurzfristig entstandene Lücke, die sich durch den studienbedingten Abgang von Mari aufgetan hatte.