In der letzten Woche ist unsere Zweitligamannschaft mit voller Wucht von der Corona-Pandemie eingeholt worden: Mehrere Spielerinnen wurden positiv getestet. Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht.

Unsere Zweitligadamen haben einen Überraschungssieg bei den Skurios Volleys Borken knapp verpasst. Nach starkem Auftritt unterlagen sie hauchdünn im Tie-Break 2:3 (25:21, 25:15, 20:25, 16:25, 13:15).

Aufgrund der sich rasant verschärfenden zweiten Pandemie-Welle wird der Spiel- und Trainingsbetrieb auf DVV- und Landesverbandsebene im November pausieren. Nach dem Lockdown im März trifft es den Sport ein weiteres Mal in diesem Jahr mit voller Wucht.

Unsere Zweitligadamen haben das erste "Geisterspiel" der Vereinsgeschichte 1:3 verloren. Gegen den Tabellenzweiten DSHS Snowtrex Köln unterlagen sie am Samstagabend mit 26:24, 13:25, 18:25 und 9:25.

Wie in der Vorsaison hatten die 1. Damen einen schönen Trip an die Ostsee, konnten im Spiel gegen die Stralsunder Wildcats aber nichts Zählbares mitnehmen. Gegen den "inoffiziellen Meister 2020" unterlagen sie 0:3 (22:25, 11:25, 14:25).