• 3. Spieltag (23.11.2019):
    Die 3. Damen trafen am Samstag in Everswinkel auf den Tabellenführer SC Münster 08. Trainer Frank sah ein gutes Spiel seiner Mädels. Gegen den Ligaprimus reichte es aber nicht ganz - 1:3 (18:25, 25:20, 19:25, 23:25) unterlag man den Münsteranerinnen. "Es waren nur Kleinigkeiten, die fehlten, um den Spitzenreiter packen zu können", resümierte Frank. 

  • 2. Spieltag (17.11.2019):
    Die 3. Damen hatten ihre Partie vom letzten Spieltag gegen Tabellennachbarn SG Sendenhorst II verlegt und traten am Sonntagvormittag im vollen Courtlayout der 2. Liga an. Das schien unsere Mädchen weniger zu beflügeln (oder mehr zu beeindrucken) als die Gegner. Mit 2:3 (17:25, 25:16, 10:25, 27:25, 12:15) unterlagen sie dem Tabellennachbarn.

  • 1. Spieltag (22.09.2019):
    Einen guten Start in die neue Saison erlebten die 3. Damen bei der Heimpremiere gegen den Aufsteiger SC Hoetmar. Trainer Frank berichtet: "War vor der Partie noch eine leichte Anspannung vorhanden, da wir nicht wussten, wie unsere aktuelle Form im Vergleich zur Konkurrenz ist, wurde im 1. Satz schnell deutlich, dass Hoetmar mit dem Tempo des BSV nicht mithalten konnte. Der Annahmeriegel um Libera Franzi stand sehr gut und so hatten Laura oder Hannah im Zuspiel oft die Möglichkeit ihre Angreifer perfekt zu bedienen. Besonders erfreulich war die Arbeit im Block-Abwehr-Verbund. Die Schwerpunkte in der Vorbereitung haben eine deutliche Verbesserung zur letzten Saison gezeigt. Die guten Aufschläge halfen dem Block dann noch dazu, sich früh auf den gegnerischen Angreifer zu konzentrieren, so dass immer ein Doppelblock zur Stelle war. So gingen die Sätze 1 (25:16) und 2 (25:9) deutlich und in der Höhe verdient an den BSV. Im letzten Satz des Tages hatte die junge Truppe zwar immer die Führung inne, aber anscheinend ließ die Konzentration im Angesicht der dominaten Sätze vorher nach, so dass der SC Hoetmar immer wieder in Schlagdistanz gebracht wurde. Für die Entwicklung der Mannschaft spricht, dass sie sich im Gegensatz zu früheren Spielen dieses Mal überhaupt nicht aus der Ruhe bringen ließ und den Vorsprung über die Ziellinie brachte, auch wenn manche Punktgewinne nicht schön anzusehen waren. Aber ab und zu springt ein gutes Pferd eben nicht höher, als es muss (5,- € für das Phrasenschwein). Mit 25:23 ging auch Satz 3 an die Mannschaft aus dem Beverdorf. Neben den 3 Punkten konnte auch die Tabellenspitze nach dem ersten Spieltag übernommen werden."
    => Fotos von Ulrich Brunner

 

Die Berichte aus den letzten Spieljahren findet ihr hier: